ENERGIE & UMWELT

ELEKTRIZITÄTSWERK UNTERBÄCH

Das Elektrizitätswerk Unterbäch (EWU) betreibt im eigenen Gemeindegebiet das Kleinwasserkraftwerk KW Unterbäch. Hier wird das Wasser des Milibachs auf einer Gefällshöhe von 436m energetisch ausgenutzt.

KW Unterbäch Zentrale 1222 m ü.M
Die Zentrale des Kraftwerkes befindet sich im Dorf Unterbäch im Weiler “Hubel”. Hier wird erneuerbare Energie produziert und über das Eigene Mittel- & Niederspannungsnetz an die Kunden abgegeben. 1995 wurde das Kraftwerk der Burgergemeinde Unterbäch einer grundlegenden Modernisierung unterzogen, welche die Energieproduktion steigern, längerfristig sichern und die Energienutzung im Winter verbessern sollte.

KW Unterbäch Ausgleichsbecken 1658 m ü. M
Das Wasser des Milibachs wird im Breite Stäg gefasst und gelangt über eine Spiegelleitung ins Ausgleichsbecken. Hier kann sich die Strömung beruhigen und die Fliessgeschwindigkeit wird verringert. Dies führt zu einem Absinken der Schwebestoffteile. Das abgesetzte Material wird jährlich durch eine Spühl-Leitung aus dem Becki entfernt. Durch diese Massnahme werden empfindliche Anlageteile wie Turbinenrad und Düsen geschützt.

Das Ausgleichsbecken wurde im Jahr 1966 erstellt und hat am Beckenrand einen Durchmesser von 40 Meter. Der Durchmesser an der Beckensohle ist 7.5 Meter. Die Wassertiefe bis zum Überlauf beträgt 5.2 Meter mit einem nutzbaren Volumen von 1750 m3.

Durch einen Feinrechen fliesst das Wasser weiter durch die Druckleitung auf die Turbine im Dorf. Die Druckleitung hat eine Länge von 1720 Meter mit einem Durchmesser von 350mm.

Bei Überlauf der Trinkwasserversorgung im Grifolegg wird das nicht genutzte Wasser ins Ausgleichsbecken geleitet und kann zusätzlich zur Stromproduktion verwendet werden.

Das Ausgleichsbecken wird bei Brandfällen ebenfalls als Wasserentnahmestelle für den Helikoptereinsatz gebraucht. Es dient nicht nur zur Stromproduktion. Von hier aus werden bei Bedarf die “Wildi Suon”, “Finil Suon” und die “Unnerbächneri” zusätzlich mit Wasser versorgt.
Der Grillplatz beim Ausgleichsbecken wurde durch den Kirchenchor erbaut und später durch die Schäfer erweitert und unterhalten. 2015 wurde das Ausgleichsbecken saniert. Anlässlich zum Jubiläum im Jahr 2016 hat das EWU den Grill- & Picknickplatz saniert. Dies als Dankeschön an die Bevölkerung von Unterbäch.

Tarife

Ab 01.01.2009 trat das neue Stromversorgungsgesetz in Kraft. Dies bedingte, dass alle Stromanbieter ihre Kosten den Kunden detailliert ausweisen mussten. Es gibt eine Grundgebühr für die Netznutzung, eine Entschädigung pro Kwh für die Netznutzung, eine Entschädigung für die Systemdienstleitungen (Swissgrid) und eine Beteiligung an die erneuerbaren Energien. Zudem gibt es eine Grundgebühr für den Energiebezug und einen Preis pro Kwh für die bezogene Energie (Winter HT NT oder Sommer HT NT).

Da die Energie in dieser neuen Preisgestaltung der günstigste Faktor ist, mussten auch in Unterbäch die Strompreise erhöht werden. Nach wie vor bleiben die Strompreise in Unterbäch eine der günstigsten im Oberwallis.

 Strompreise ab dem 01.10.2021 (PDF)

Stromkennzeichnung Bezugsjahr 2020 (PDF)

NaturEnergie (PDF)

zu den Durchschnittspreisen aller Gemeinden im Wallis