ENERGIE & UMWELT

ENERGIESTADTLABEL

Die Gemeinde Unterbäch lebt auch im Energie- und Umweltbereich nach Ihrem Slogan “Pioniergeist ist Standard” und begibt sich auf dem Weg zur Energiestadt.

“Leuchtende Beispiele muss man nicht anstrahlen, sie strahlen von selbst.” sagte ein weiser Mensch und dies gilt auch für die Gemeinde Unterbäch, welche schon durch den Gemeindenamen “Unterbäch”, heisst der Ort doch wörtlich “zwischen den Bächen”, seit bald hundert Jahren Wasserkraft strahlt.

Unterbäch setzte sich im Frühjahr 2019 zum Ziel das Label “Energiestadt” zu erhalten. Das ist ein Leistungsausweis für Gemeinden, die eine nachhaltige kommunale Energie-Umwelt und Verkehrspolitik vorleben und umsetzten wollen. Die Gemeinde Unterbäch durchlief so in den letzten 2 Jahren einen umfassenden Prozess, der sie zu einer nachhaltigen Energie-, Verkehrs- und Umweltpolitik führte.

Energiestädte zeigen, dass sie an morgen denken. Sie sind Vorreiter für eine innovative Energiepolitik. Um das Label Energiestadt zu erhalten, muss eine Gemeinde 50% ihres Potentials an energie- umwelt- und verkehrspolitischen Massnahmen ausschöpfen. Energiestädte mit dem begehrten Label fördern erneuerbare Energien, umweltverträgliche Mobilität und setzten auf eine effiziente Nutzung der Ressourcen.

Seit Jahrzehnten investierte die Gemeinde Unterbäch, in die Wasserkraft. Diese Investitionen haben Unterbäch dem Label “Energiestadt” unumgänglich einen grossen Schritt nähergebracht. Die Luftseilbahn Raron-Unterbäch verbindet mit einem effizienten, flexiblen, zuverlässigen, leisen sowie energie- und umweltschonenden Verkehrsmittel den Berg mit dem Tal. In Sachen Mobilität ein wichtiges Element für die Gemeinde Unterbäch, – nicht nur sicher und zuverlässig, sondern direkt, schnell, komfortabel, ökologisch, ökonomische (geringer Flächenbedarf), bietet die Seilbahn lange Betriebszeiten und kurze Unterhaltsperioden. Die Umstellung der gesamten öffentlichen Beleuchtung auf LED, kleinere Photovoltaik-Anlagen beim Elektrizitätswerk Unterbäch und auf dem Turnhallendach bestärkte die Gemeinde, sich auf den Weg zur Energiestadt zu begeben und die Mitgliedschaft im Trägerverein zu beantragen.

Für die nachweisbaren und vorbildlichen Resultate, welche die Gemeinde Unterbäch mit der Bestandesaufnahme erzielen konnte, gab es beim Audit vom 14. Oktober 2020 ein sehr gutes Ergebnis. Den genauen Auditbericht mit der Bewertung wird die Gemeinde Unterbäch anfangs Dezember 2020 von der Labelkommission Energiestadt erhalten.

Energiestadt

Der Trägerverein Energiestadt fördert eine nachhaltige Energie- und Klimapolitik in Städten und Gemeinden. Diese sollen Ressourcen sparsam und sinnvoll verwenden und möglichst viel erneuerbare Energie nutzen.

Energieberatung Oberwallis

Als regionale Anlaufstelle für Energiefragen bietet die Energieberatung Oberwallis eine neutrale und kompetente Vorgehensberatung im Sinne der kantonalen und eidgenössischen Energiepolitik.