Rütli der Schweizer Frau

1. Zitatenfest im Rütli der Schweizer Frau

Zahlreiche Zuschauer feierten am Samstag,10.Sept 2011 in Unterbäch die Enthüllung des Zitats der Bundespräsidentin. "Gerechtigkeit, Chancengleichheit und Demokratie können Frauen und Männer nur gemeinsam verwirklichen." so lautet das Zitat von Micheline Calmy-Rey. Das Zitat reiht sich in den Zitatenweg mit weiteren Zitaten weltberühmter Frauen wie Margaret Thatcher oder Indira Ghandi ein.

Am 5.März 1957 gab die Gemeindeverwaltung den Unterbächnerinnen, gegen den Willen der Landesregierung ein einmaliges Abstimmungsrecht. Gesamtschweizerisch das erste Mal überhaupt, dass Frauen an der Urne abstimmen durften. Dies geschah sage und schreibe 14 Jahre bevor das Frauenstimmrecht in unserem Lande Einzug hielt!
Auf Anraten von Iris und Peter von Roten, welche sich schon zu jener Zeit für die Rechte der Freuen einsetzten, trauten sich die damaligen Gemeindeväter diesen Schritt zu wagen. Bei der Abstimmung ging es übrigens darum, ob Frauen Zivilschutz leisten sollen oder nicht. Daher wird Unterbäch heute Das Rütli der Schweizer Frau genannt.

Aritkel im WB Extra
Artikel in der Weschschweizer Zeitschrift L'illustré (8. März)

Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey in Unterbäch

Titelseite im Walliser Bote (2. August)
Artikel im Walliser Bote (2. August)